• Ziele für nachhaltige Entwicklung/Agenda 2030 Innovation & Infrastruktur (SDG 9)

    Entwicklungsländer im digitalen Wettbewerb

    Podiumsdiskussion mit Ayad Al-Ani, Anke Domscheit-Berg, Moderator Caspar Dohmen, Nicole Celikkesen, Parminder Jeet Singh (v.l.n.r), Foto: Christina Kamp

    Während digitale Technologien in großen Teilen der Welt rasche Verbreitung finden, haben sich die Erwartungen an breitere Entwicklungswirkungen der Digitalisierung in ärmeren Ländern noch nicht ausreichend erfüllt. Unter welchen Rahmenbedingungen solche Technologien in Entwicklungsländern besser zur Bewältigung von Armut, Jugendarbeitslosigkeit und anderen großen Herausforderungen beitragen könnte, diskutierten Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Zivilgesellschaft und Wissenschaft bei der Brot für die Welt-Veranstaltung „Die digitale Dividende - ein leeres Versprechen“ am 10. Oktober in Berlin.

    Weiterlesen

  • Frieden und Gerechtigkeit (SDG 16) Ziele für nachhaltige Entwicklung/Agenda 2030

    "Was ist der Kick, den eine - letztlich unverbindliche - UN-Agenda geben kann?"

    SDG16

    DGVN-Vorstandsmitglied Gabriele Köhler berichtet im Interview mit Women Engage for a Common Future über die Umsetzung der Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDG) in Deutschland. Im Fokus steht SDG 16 - Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen.

    Weiterlesen

  • Sklaverei/Zwangsarbeit Arbeitsplätze und wirtschaftliche Entwicklung (SDG 8)

    Moderne Sklaverei weiter auf dem Vormarsch

    Eine dunkele liegende Marmorstatue in weißem Gewand liegt in einer Steineinbuchtung

    In der Landwirtschaft, in privaten Haushalten, Restaurants, Schlachtereien oder Bordellen – laut Global Slavery Index arbeiten allein in Europa über eine Millionen Menschen in Formen moderner Zwangsarbeit. Und es werden mehr. Dieser Entwicklung wollen Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen bis 2030 ein Ende setzen. Doch oft fehlen wirksame Gesetze zum Schutz der Betroffenen, auch für illegalisierte Einwanderer und Einwanderinnen.

    Weiterlesen

  • Ziele für nachhaltige Entwicklung/Agenda 2030 Arbeitsplätze und wirtschaftliche Entwicklung (SDG 8) Keine Armut (SDG 1) Innovation & Infrastruktur (SDG 9)

    Welttourismustag: Tourismus und digitaler Wandel

    Gruppenfoto von Start-up-Unternehmern und Referenten beim Welttourismustag 2018 in Budapest (Foto: Christina Kamp)

    Digitale Technologien haben die stark vernetzte Welt des globalen Tourismus bereits fundamental verändert. Um „disruptive“ Innovationen im diesem Bereich weiter zu fördern, hat die Welttourismusorganisation (UNWTO) den diesjährigen Welttourismustag am 27. September in Budapest zum Thema „Tourismus und digitaler Wandel“ begangen. Im Mittelpunkt stand dabei ein Wettbewerb für Start-up-Unternehmen im Tourismus – doch deren Beiträge zu mehr Nachhaltigkeit sind dürftig bis verbesserungsfähig.

    Weiterlesen

  • Arbeitsplätze und wirtschaftliche Entwicklung (SDG 8) Veranstaltungsbericht Ziele für nachhaltige Entwicklung/Post-2015 Nachhaltigkeit Was tun

    Nachhaltige Wirtschaft im Praxistext

    Streetscooter im Einsatz in Castrop-Rauxel.

    Die 17 SDGs beweisen sich vor allem in ihrer praktischen Umsetzung. Umso wichtiger sind Unternehmen, die nachhaltige Produkte und Dienstleistungen anbieten. Mit Startup-Unternehmen aus verschiedenen Branchen, die mit Authentizität, transparenten Lieferketten und einer Kombination von Nachhaltigkeit und Qualität punkten, diskutierte die DGVN jüngst im Berliner Impact Hub Praxisbeispiele. Doch die Herausforderungen, am Markt zu bestehen und den „König Kunde“ dauerhaft zu gewinnen, bleiben. Oftmals sehen sich die Jungunternehmen als Treiber für die Großen und als Katalysator für die Verankerung eines nachhaltigeren Wirtschaftens.

    Weiterlesen

  • Veranstaltungsbericht Terrorismus Frieden und Gerechtigkeit (SDG 16)

    Extremismus – eine Frage der Entwicklung

    Die UNDP-Studie „Journey to Extremism in Africa“ zeigt Ursachen von Radikalisierung auf. Bei einer Veranstaltung der DGVN und der Hertie School of Governance diskutierten UN-Vertreter, Wissenschaftler und Sicherheitskräfte die Befunde und Lösungsansätze. Ein Fazit: Sicherheitspolitik allein greift als Antwort auf terroristische Bedrohungen zu kurz.

    Weiterlesen

  • Weitere Nachrichten im Archiv

Agenda 2030 & SDGs

Die Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (kurz: SDGs, vom Englischen: Sustainable Development Goals) ist ein globaler Aktionsplan für das Wohl von Mensch und Planet. Mit ihnen setzt sich die gesamte Weltgemeinschaft wegweisende Ziele für die Verbesserung der Lebensbedingungen aller Menschen und den Schutz des Klimas sowie der natürlichen Umwelt.

Klicken Sie auf die einzelnen Ziele, um mehr zu dem jeweiligen Thema zu erfahren.