• UN-Aktuell Flucht und Migration Migration

    Vereinte Nationen einigen sich auf globalen Pakt zur Migration

    190 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen haben sich nach über einjährigen Verhandlungen am 13. Juli 2018 auf den Text des ersten globalen Abkommens zu Migration geeinigt. Offiziell angenommen werden soll der Globale Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration auf einem Gipfeltreffen im Dezember.

    Weiterlesen

  • UN-Aktuell Veranstaltungsbericht Terrorismus Ziele für nachhaltige Entwicklung/Agenda 2030 Migration

    „Die Entwicklungszusammenarbeit setzt bei den Ursachen von Konflikten an“

    UNDP-Chef Achim Steiner und Patrick Rosenow, Redakteur der von der DGVN herausgegebenen Zeitschrift VEREINTE NATIONEN, während des Pressegesprächs in der Bundespressekonferenz

    Achim Steiner, Leiter des Entwicklungs-programms der Vereinten Nationen (UNDP), besucht Berlin. In einem Pressegespräch mit der DGVN erklärt er, was Entwicklungszusammenarbeit mit Extremismus zu tun hat und warum der Multilateralismus kein Konzept der Vergangenheit ist.

    Weiterlesen

  • Klimaschutz (SDG 13) UN-Klimakonferenzen

    Guardians of the Earth: Ein aufrüttelnder Film über das Pariser Klimaabkommen

    Kommende Woche kommt der Film „Guadrians of the Earth“ von Regisseur Filip Antoni Malinowski in die Kinos. Er dokumentiert die zähen Verhandlungen der COP 21 im Jahr 2015 und zeigt einmal mehr, welcher Einsatz der Verhandlungs-leitung notwendig war, um das historische Pariser Klimaabkommen auf den Weg zu bringen. Und über all dem schwebt bereits der Beigeschmack der US-Präsidentschaft von Donald Trump, der sagt: »A global climate agreement? - One of the dumbest things I’ve ever seen«. Eine Filmkritik von Dr. Jan Tolzmann.

    Weiterlesen

  • Leben an Land (SDG 15)

    SDG 15: Land-Ökosysteme – für eine nachhaltigere Nutzung unserer Erde

    Das High Level Political Forum zum Fortschritt der Sustainable Development Goals (SDGs) tagt noch bis zum 18. Juli in New York. Dieses Jahr steht hierbei unter anderem SDG 15 im Fokus. Dieses beschäftigt sich mit den Wälder und Wiesen, kurz den terrestrischen Ökosystemen unseres Planeten. In einer Vielzahl an Projekten hat die UN bereits Fortschritte erzielen können. Doch die Probleme sind groß und es bleibt noch einiges zu tun.

    Weiterlesen

  • Leben unter dem Wasser (SDG 14)

    Nein zum Raubbau an der Tiefsee

    Die Nutzungskonflikte um die Weltmeere werden immer schärfer. Das Ökosystem der Ozeane, auf das auch Kleinfischer angewiesen sind, ist unter anderem durch umstrittene Pläne für den Tiefseebergbau bedroht.

    Die Nutzungskonflikte um die marinen Ressourcen und den Schutz der Ozeane nehmen an Bedeutung zu, wie geplante Tiefseeberg-bauvorhaben zeigen. Umso wichtiger ist eine verantwortungsvolle internationale Zusammenarbeit für eine nachhaltige Entwicklung und Nutzung der Meere entsprechend der UN-Agenda 2030. Die Möglichkeiten des UN-Seerechtsübereinkommens sollten hierfür genutzt werden.

    Weiterlesen

  • Friedenssicherung Ziele für nachhaltige Entwicklung/Agenda 2030 Keine Armut (SDG 1) Kein Hunger (SDG 2) UN-Aktuell

    UNICEF warnt: Lage in der Zentralafrikanischen Republik spitzt sich zu

    MINUSCA Blauhelme bei einer Zeremonie zum UN Tag in Bangui

    Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen warnt vor einer fortschreitenden Eskalation in der Zentralafrikanischen Republik. Insbesondere die Lage von Kindern im Land sei besorgniserregend. Seit 2013 nimmt die Zahl der bewaffneten Gruppen im Land stetig zu. Hilfsarbeit findet trotz hoher Gefahrenlage statt.

    Weiterlesen

  • Weitere Nachrichten im Archiv

Agenda 2030 & SDGs

Die Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (kurz: SDGs, vom Englischen: Sustainable Development Goals) ist ein globaler Aktionsplan für das Wohl von Mensch und Planet. Mit ihnen setzt sich die gesamte Weltgemeinschaft wegweisende Ziele für die Verbesserung der Lebensbedingungen aller Menschen und den Schutz des Klimas sowie der natürlichen Umwelt.

Klicken Sie auf die einzelnen Ziele, um mehr zu dem jeweiligen Thema zu erfahren.