Menü

Alle Meldungen im Überblick


  • "Was ist der Kick, den eine - letztlich unverbindliche - UN-Agenda geben kann?"

    DGVN-Vorstandsmitglied Gabriele Köhler berichtet im Interview mit Women Engage for a Common Future über die Umsetzung der Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDG) in Deutschland. Im Fokus steht SDG 16 - Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen. mehr

  • Nachhaltige Wirtschaft im Praxistext

    Die 17 SDGs beweisen sich vor allem in ihrer praktischen Umsetzung. Umso wichtiger sind Unternehmen, die nachhaltige Produkte und Dienstleistungen anbieten. Mit Startup-Unternehmen aus verschiedenen Branchen, die mit Authentizität, transparenten Lieferketten und einer Kombination von Nachhaltigkeit und Qualität punkten, diskutierte die DGVN jüngst im Berliner Impact Hub Praxisbeispiele. Doch die Herausforderungen, am Markt zu bestehen und den „König Kunde“ dauerhaft zu gewinnen, bleiben. Oftmals sehen sich die Jungunternehmen als Treiber für die Großen und als Katalysator für die Verankerung eines nachhaltigeren Wirtschaftens. mehr

  • Moderne Sklaverei weiter auf dem Vormarsch

    In der Landwirtschaft, in privaten Haushalten, Restaurants, Schlachtereien oder Bordellen – laut Global Slavery Index arbeiten allein in Europa über eine Millionen Menschen in Formen moderner Zwangsarbeit. Und es werden mehr. Dieser Entwicklung wollen Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen bis 2030 ein Ende setzen. Doch oft fehlen wirksame Gesetze zum Schutz der Betroffenen, auch für illegalisierte Einwanderer und Einwanderinnen. mehr

  • Extremismus – eine Frage der Entwicklung

    Die UNDP-Studie „Journey to Extremism in Africa“ zeigt Ursachen von Radikalisierung auf. Bei einer Veranstaltung der DGVN und der Hertie School of Governance diskutierten UN-Vertreter, Wissenschaftler und Sicherheitskräfte Befunde und Lösungsansätze. mehr

  • COP24: DGVN sucht Youth Observer

    Vom 3. – 14. Dezember 2018 findet in Katowice (Polen) die 24. UN-Klimakonferenz (COP24) statt. Als anerkannte Beobachter-organisation beim Sekretariat der UN-Klimarahmenkon-vention (UNFCCC) kann die DGVN Beobachterinnen und Beobachter zur Teilnahme an der Konferenz entsenden. Um die Jugendpartizipation in den Klimaverhandlungen zu stärken, möchte die DGVN junge Menschen im Alter von 18 - 27 Jahren einladen, sich bis zum 31. August 2018 für eine Akkreditierung für die COP24 über die DGVN zu bewerben. mehr

  • SDG 15: Land-Ökosysteme – für eine nachhaltigere Nutzung unserer Erde

    Das High Level Political Forum zum Fortschritt der Sustainable Development Goals (SDGs) tagt noch bis zum 18. Juli in New York. Dieses Jahr steht hierbei unter anderem SDG 15 im Fokus. Dieses beschäftigt sich mit den Wälder und Wiesen, kurz den terrestrischen Ökosystemen unseres Planeten. In einer Vielzahl an Projekten hat die UN bereits Fortschritte erzielen können. Doch die Probleme sind groß und es bleibt noch einiges zu tun. mehr

  • „Die Entwicklungszusammenarbeit setzt bei den Ursachen von Konflikten an“

    Achim Steiner, Leiter des Entwicklungs-programms der Vereinten Nationen (UNDP), besucht Berlin. In einem Pressegespräch mit der DGVN erklärt er, was Entwicklungszusammenarbeit mit Extremismus zu tun hat und warum der Multilateralismus kein Konzept der Vergangenheit ist. mehr

  • Nein zum Raubbau an der Tiefsee

    Die Nutzungskonflikte um die marinen Ressourcen und den Schutz der Ozeane nehmen an Bedeutung zu, wie geplante Tiefseeberg-bauvorhaben zeigen. Umso wichtiger ist eine verantwortungsvolle internationale Zusammenarbeit für eine nachhaltige Entwicklung und Nutzung der Meere entsprechend der UN-Agenda 2030. Die Möglichkeiten des UN-Seerechtsübereinkommens sollten hierfür genutzt werden. mehr

  • Guardians of the Earth: Ein aufrüttelnder Film über das Pariser Klimaabkommen

    Kommende Woche kommt der Film „Guadrians of the Earth“ von Regisseur Filip Antoni Malinowski in die Kinos. Er dokumentiert die zähen Verhandlungen der COP 21 im Jahr 2015 und zeigt einmal mehr, welcher Einsatz der Verhandlungs-leitung notwendig war, um das historische Pariser Klimaabkommen auf den Weg zu bringen. Und über all dem schwebt bereits der Beigeschmack der US-Präsidentschaft von Donald Trump, der sagt: »A global climate agreement? - One of the dumbest things I’ve ever seen«. Eine Filmkritik von Dr. Jan Tolzmann. mehr

  • MINUSCA Blauhelme bei einer Zeremonie zum UN Tag in Bangui

    UNICEF warnt: Lage in der Zentralafrikanischen Republik spitzt sich zu

    Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen warnt vor einer fortschreitenden Eskalation in der Zentralafrikanischen Republik. Insbesondere die Lage von Kindern im Land sei besorgniserregend. Seit 2013 nimmt die Zahl der bewaffneten Gruppen im Land stetig zu. Hilfsarbeit findet trotz hoher Gefahrenlage statt. mehr