Menü

Alle Meldungen im Überblick


  • Das 1,5°C-Ziel ist nicht nur eine schöne Zahl, sondern muss uns Anspruch sein

    Begrenzung des Temperaturanstiegs auf 1,5°C – Nur eine schöne Zahl oder ein realer Anspruch? Essay von COP24-Jugendbeobachter Thorsten Bischof mehr

  • Kooperation von Nutzenmaximierern intelligent gestalten

    Wirtschaftswachstum und Klimaschutz- ein unlösbarer Wiederspruch? Essay von COP24-Jugendbeobachter Max Kretschmer mehr

  • Die Komplexität von Klimamigration befreit nicht von Moral

    Klimagerechtigkeit: Welche moralische Verantwortung haben wir gegenüber Menschen, die durch den Klimawandel ihre Heimat verlassen müssen? Essay von COP24-Jugendbeobachterin Rebecca Spittel mehr

  • Das Problem ist der Konsum

    Wirtschaftswachstum und Klimaschutz – ein unauflösbarer Widerspruch? Essay von COP24-Jugendbeobachterin Elisa Brocksieper mehr

  • Migration als ultima ratio

    Klimagerechtigkeit: Welche moralische Verantwortung haben wir gegenüber Menschen, die durch den Klimawandel ihre Heimat verlassen müssen? Essay von COP24-Jugendbeobachter Marc Selariu mehr

  • Alles andere reicht nicht

    Begrenzung des Temperaturanstiegs auf 1,5 Grad - Nur eine schöne Zahl oder ein realer Anspruch? Essay von COP24-Jugendbeobachterin Luisa Neubauer mehr

  • Verantwortung als Chance nutzen

    Klimagerechtigkeit: Welche Verantwortung haben wir gegenüber Menschen, die durch den Klimawandel ihre Heimat verlassen müssen? Essay von COP24-Jugendbeobachter Felix Nasser mehr

  • Verursacher in der Pflicht

    Klimagerechtigkeit: Welche moralische Verantwortung haben wir gegenüber Menschen, die durch den Klimawandel ihre Heimat verlassen müssen? Essay von COP24-Jugendbeobachterin Anne Schilling mehr

  • Titelseite des englischen Weltbevölkerungsberichts 2018 (Bild: UNFPA)

    Weltbevölkerungsbericht 2018: Kinderwunsch selbstbestimmt umsetzen

    Die zentrale Aussage des Weltbevölkerungsberichts 2018 könnte klarer kaum sein: Alle Menschen haben das Recht und müssen die Möglichkeit haben, frei zu entscheiden, wie viele Kinder sie wann und in welchen Abständen bekommen möchten. mehr

  • © Christina Kamp

    Entwicklungsländer im digitalen Wettbewerb

    Während digitale Technologien in großen Teilen der Welt rasche Verbreitung finden, haben sich die Erwartungen an breitere Entwicklungswirkungen der Digitalisierung in armen Ländern noch nicht ausreichend erfüllt. Unter welchen Rahmenbedingungen solche Technologien in Entwicklungsländern besser zur Bewältigung von Armut, Jugendarbeitslosigkeit und anderen großen Herausforderungen beitragen könnte, diskutierten Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Zivilgesellschaft und Wissenschaft bei der Brot für die Welt-Veranstaltung „Die digitale Dividende - ein leeres Versprechen“ am 10. Oktober in Berlin. mehr