Menü

Alle Meldungen im Überblick


  • Ein Weltglobus liegt auf einem Teller, dazu Loffel und Gabel.

    Eine zukunftssichere Ernährung ist pflanzenbasiert

    Wir alle müssen essen. Aber die Art und Weise, wie wir essen – speziell in Industrieländern – bringt uns und unseren Planeten um, so die neueste Kampagne des UN-Entwicklungsprogramms: Krankheiten aufgrund von Fleisch- und Milchprodukten nehmen zu, während mehr als 820 Millionen Menschen hungern. mehr

  • Mehrere dutzend Frauen posieren mit geballter Faust für ein Foto zur Eröffnung der 64. Sitzung der UN-Frauenrechtskommission am 9. März 2020

    Weltfrauentag 2020: Auf dem langen Weg zur Gleichberechtigung

    Unter dem Motto „I am Generation Equality“ feierten die Vereinten Nationen den Weltfrauentag am 8. März. Eine Reihe von Meilensteinen auf dem Weg zur Gleichberechtigung jähren sich in diesem Jahr, so dass UN Women 2020 als ein "Jahr der Frauen" begeht. mehr

  • Eine schwarze Frau in blauem Arbeitsoverall zwischen hohen Pflazen mit Salat und Gurken in der Hand

    UNCTAD und der Global Green New Deal: Neue Impulse zur Umsetzung der SDGs

    Spätestens seit Ende des Kalten Krieges nimmt die Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung (UNCTAD) im Namen der Entwick­lungs- und Schwellenländer kaum mehr Einfluss auf die Gestaltung des globalen Wirtschaftssystems. Der Global Green New Deal könnte das ändern. mehr

  • Weltsozialbericht 2020: Migration hilft Ungleichheit verringern

    Migration ist einer der „Megatrends“, die dazu beitragen können, globale Ungleichheiten zu verringern – wenn sie richtig gesteuert wird. Worauf es dabei ankommt, zeigt der „World Social Report 2020“ der UN-Hauptabteilung Wirtschaftliche und Soziale Angelegenheiten (DESA). mehr

  • Rückenwind für Umweltpolitik: Kernbot­schaften des Globalen Nachhaltigkeitsberichts

    Am 29. November stellte die Independent Group of Scientists (IGS) in Berlin den ersten Globalen Nachhaltigkeitsbericht vor, unter dem Titel “The Future is Now: Science for Achieving Sustainable Development”. mehr

  • Ansicht der SDG-Blocks vor dem UN-Hauptquartier in New York.

    Die SDGs – Kein gutes Leben für alle?

    Die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) finden weltweit Anerken­nung. Sie werden von Regierungen und der Wirtschaft gelobt und von gro­ßen Teilen der Zivilgesellschaft gewürdigt. Doch inwieweit ermöglichen sie wirklich ein gutes Leben in Würde für alle? Zeit für einen kritischen Blick. mehr

  • Ein jemenitisches Mädchen mit ihren fünf Schwestern vor einem Zelt in einem Flüchtlingslager.

    OCHA-Bericht: Globale humanitäre Lage verschärft sich drastisch

    Hungerkrisen, Infektionskrankheiten und gewaltsame Vertreibung: Rund 168 Millionen Menschen weltweit werden im Jahr 2020 humanitäre Hilfe benötigen – so viele wie nie zuvor. Zwei globale Entwicklungen tragen besonders dazu bei. mehr

  • HDR 2019: Ungleichheit und seismische Veränderungen

    Eine neue Generation von Ungleichheiten ist entstanden: in der Bildung, in Bezug auf neue Technologien und durch den Klimawandel. Daraus könnte eine neue gesellschaftliche Kluft werden, warnt der Bericht über die menschliche Entwicklung 2019. mehr

  • Mitarbeiter der UN mit blauen Helmen steigen von einem Schlauchboot auf ein größeres Schiff um.

    Piraterie: Gefahr auf Hoher See, Lösung an Land

    Ihr Aussehen und ihre Methoden mögen sich gewandelt haben, doch sie sind und bleiben ein aktuelles Phänomen: Piraten. Als Bedrohung für die internationale Sicherheit verstanden, werden sie mit repressiven Mitteln bekämpft – dabei wäre ein entwicklungspolitischer Ansatz auf lange Sicht sinnvoller. mehr

  • Verwüstungen durch den Taifun Haiyan in San Jose im November 2013.

    Fluchtgrund: Klimawandel

    Ende 2018 befanden sich weltweit über 70,8 Millionen Menschen auf der Flucht, vor Gewalt – oder der Natur. In den letzten 20 Jahren haben sich Naturkatastrophen verdoppelt. Der vom Menschen verursachte Klimawandel wird zum wichtigsten Grund für Flucht und Vertreibung. mehr