Menü

Alle Meldungen im Überblick


  • Frauen in der Region Dadaab in Kenia tragen Wasser nach Hause.

    Kommt die Wüste, geht der Mensch?

    Diese Woche begehen die Vereinten Nationen den „Welttag zur Bekämpfung von Wüstenbildung und Dürren“ sowie den Weltflüchtlingstag. Dabei liegen die beiden Tage nicht nur zeitlich eng beisammen – vieles spricht auch für eine kausale Nähe von Wüstenbildung und Migration. Eine Kolumne des DIE. mehr

  • "Höhenangst vor dem UN-Gipfel überwinden"

    Die zivilgesellschaftliche Erklärung zur deutschen Nachhaltigkeit wurde von 118 Organisationen aus ganz Deutschland, darunter auch die DGVN, unterzeichnet. Sie fordern die Bundesregierung auf, die Umsetzung der Agenda 2030 zum zentralen Leitbild ihrer Entscheidungen zu machen. mehr

  • Biologische Vielfalt ist gut für dich!

    Ganz im Gegensatz zu dem, was die meisten denken, ist biologische Vielfalt nicht nur ganz nett. Sie ist vielmehr die Grundlage für menschliches Leben und eine nachhaltige Entwicklung. Denn die Nahrungsmittelproduktion hängt direkt von einer Vielfalt von Pflanzen und Tieren ab. Eine Kolumne des DIE. mehr

  • Motivieren und mobilisieren: Das „SDG Global Festival of Action“

    Um ihren Ideen und Aktivitäten rund um die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) Auftrieb zu verleihen und sich besser zu vernetzen, feierten Aktive und Kreative vom 2. bis 4. Mai das „SDG Global Festival of Action in Bonn“. mehr

  • "Die ILO bleibt die Vorkämpferin und Anwältin der Arbeitnehmerrechte"

    Die Internationale Arbeitsorganisation ILO feiert in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag. Sie ist damit die älteste Organisation im UN-System. Ihre Besonderheit: Nicht nur Staaten, auch Gewerkschaften und Unternehmens­verbände sind Mitglied. Ein Interview mit Annette Niederfranke von ILO Deutschland. mehr

  • Titelbild des Weltbevölkerungsberichts 2019 (Bild: UNFPA/DSW)

    Weltbevölkerungsbericht 2019: 50 Jahre UNFPA – 25 Jahre Kairoer Aktionsprogramm

    Ganz im Zeichen der beiden diesjährigen bevölkerungspolitischen Jubiläen – 50 Jahre nach Gründung des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA) 1969 und 25 Jahre nach der Weltbevölkerungskonferenz (ICPD) von Kairo 1994 – steht der heute erschienene Weltbevölkerungsbericht 2019. mehr

  • Ein Mädchen aus dem Sudan lächelt in die Kamera

    Gibt es ein Menschenrecht auf Glück?

    Der Internationale Tag des Glücks wurde 2012 als offizieller Aktionstag der Vereinten Nationen ausgerufen und wird seit dem am 20. März gefeiert. Er soll die Mitgliedstaaten daran erinnern, Glück und Wohlbefinden eine größere Bedeutung beizumessen. Kann Glück als Menschenrecht verstanden werden? mehr

  • Zwei sind genug – aber keine Lösung. Ägyptens Kampf gegen das Bevölkerungswachstum

    Das Bevölkerungswachstum Ägyptens ist eine zentrale Herausforderung für die Stabilität und Entwicklung des Landes. Mit der „Zwei sind genug"­-Kampagne will Präsident al-Sisi gegensteuern - die politischen und sozialen Probleme des Landes wird er damit nicht beheben. mehr

  • Eine Näherin bedankt sich bei Koleginnen, die sie in ein von der ILO gefördertes Gremium gewählt haben, das die Beteiligung von Beschäftigten an Entscheidungsprozessen stärken soll. Foto: ILO

    Menschenwürdige Arbeitsbedingungen: Recherchereise nach Genf und Bangladesch

    Die DGVN bietet Recherchereisen für Journalistinnen und Journalisten an, um einen Beitrag zu einem differenzierten Bild über die Aufgaben und Herausforderungen der Vereinten Nationen zu leisten. Die Reise findet anlässlich des 100. Jubiläums der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) statt. mehr

  • Die zwei Jugendbeobachterinnen im Tagungssaal der CSW63.

    Frauen am Verhandlungstisch - Eröffnung der 63. Frauenrechtskommission

    Vom 11. bis 22. März findet die 63. Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen (CSW63) im UN-Hauptquartier in New York statt. Für die DGVN nehmen die beiden Jugendbeobachterinnen Lisa-Marie Darras und Evein Obulor teil und berichten von ihren Erlebnissen. mehr